Kostenlose Gesundheitsversorgung? »

Wo sind die Lü­cken im Ver­sor­gungs­netz?

15-11-18

Die Re­gie­rung hat den Ver­dacht, das Men­schen in Ös­t­er­reich frem­de E-Cards nut­zen um ärzt­lich ver­sorgt zu wer­den. Die Fra­ge ist aber: Soll­ten nicht oh­ne­hin al­le ei­nen An­spruch auf Ge­sund­heits­ver­sor­gung ha­ben?


Streik für Lohnerhöhung

14-11-18 Wich­ti­ger denn je.

44.000 Stei­re­rin­nen und Stei­rer zeig­ten mit ers­ten Stei­k­ak­tio­nen, dass sie be­reit sind für ei­ne an­ge­mes­se­nen Lohn­er­höh­ung ein­zu­ste­hen.

Demo: Nein zum 12-Stunden-Tag

25-06-18

die Schwarz-Blaue Bun­des­re­gie­rung plant ei­ne Aus­wei­tung der Höch­st­ar­beits­zei­ten auf 12-Stun­den täg­lich und 60-Stun­den in der Wo­che. Oh­ne Be­gu­t­ach­tung soll das Ge­setz da­zu durch den Na­tio­nal­rat ge­peitscht wer­den.

Der ÖGB Stei­er­mark…

Ein großer Vertreter der Arbeiterbewegung ist nicht mehr

03-04-18 GLB trau­ert um Karl Russ­heim.

Karl Russ­heim wur­de 86 Jah­re alt. Sein Le­bens­weg führ­te den ein­fa­chen Ar­bei­ter in höchs­te po­li­ti­sche Äm­ter. Nach ei­ner Fri­seur­leh­re ver­schlug es ihn in das Hüt­ten­werk Do­na­witz, wo er sch­nell mit…

Hilfe wird immer gebraucht!

Falls Du beim GLB mitmachen möchtest, schicke uns einfach unverbindlich Deine Kontaktdaten:

Gegen den 12-Stunden Arbeitstag!

19-12-17 On­li­ne Pe­ti­ti­on un­ter­stüt­zen.

"Ei­ne aso­zia­le, leis­tungs­feind­li­che Idee" stel­le der Zwölf­stun­den­tag dar, denn dies wür­de "für al­le Ar­beit­neh­mer Net­to­real­lohn­ver­lus­te be­deu­ten", so H.C. Stra­che vor vier Jah­ren.

Metaller KV: Löhne erhöhen – Arbeitszeit senken!

29-09-17

Die Net­to­rea­l­ein­kom­men in Ös­t­er­reich stag­nie­ren seit Jah­ren. Die In­fla­ti­ons­ra­te ist wie­der im Stei­gen und er­reich­te zu­letzt Wer­te um die 2 %. Nur ei­ne kräf­ti­ge Lohn­er­höh­ung kann zu ei­ner Stär­kung des…

AK-Rat Uwe Süss

Die Nationalratswahl wirft ihren Schatten voraus

10-07-17

An­fang Ju­li fand die zwei­te Voll­ver­samm­lung der stei­ri­schen AK des Jah­res 2017 statt. Als Ga­st­red­ner trat der stei­ri­sche ÖVP Lan­des­haupt­mann und ehe­ma­li­ge Kam­mer­funk­tio­när Her­mann Schüt­zen­hö­fer auf.

Christian Sikora, Horst Alic

Wahlkampfauftritt im Gefängnis

25-06-17 Ge­werk­schaft­li­cher Links­b­lock kri­ti­siert: ÖVP mißbraucht Jus­tiz­wa­che für Wahl­kampf­auf­takt.

Der ÖVP na­he Vi­ze­kanz­ler und Jus­tiz­mi­nis­ter Wolf­gang Brand­s­tet­ter be­sich­tig­te En­de Mai zu­sam­men mit Stadt­rat Kurt Ho­hen­sin­ner, ÖVP, die Jus­tiz­an­stalt Graz-Kar­lau. Chris­ti­an Si­ko­ra,Vor­sit­zen­der der Exe­ku­ti­ve des GLB, Sek­ti­on Jus­tiz­wa­che: "Un­glaub­lich was sich…

Sozialdemokraten gegen Mindestlohnantrag!

19-04-17

200.000 Be­aus­kunf­tun­gen und rund 1.800 Ge­richts­ver­fah­ren hat die AK im Jahr 2016 durch­ge­führt, so Kam­mer­prä­si­dent Pes­serl ein­lei­tend in sei­ner Re­de vor der stei­ri­schen Kam­mer­voll­ver­samm­lung. Die AK sei da­mit un­ver­zicht­bar als…

news.glb.at

11.02.19: GLB unterstützt Streiks in der Sozialwirtschaft

Nach Meinung der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB) ist es unakzeptabel, dass die Dienstgebervertreter die rund 100.000 Beschäftigten in den 461 Einrichtungen der Sozialwirtschaft Österreich (SWÖ) mit einem Gehaltsabschluss von weniger als drei Prozent abspeisen wollen, obwohl die Beschäftigten dieser Branche um rund…

10.02.19: 18.2.2019: Veranstaltung „Linke Gewerkschaftspolitik“ in Peterskirchen

Die Sozialpartnerschaft ist am Ende: Stagnierende Löhne, hohe Arbeitslosigkeit und eine Regierung, die sich nicht für unsere Rechte interessiert. Deswegen braucht es kämpferische Gewerkschaften.Termin: Montag, 18. Februar 2019, 19:00 UhrOrt: Peterskirchen, Gasthaus Sternbauer, Peterskirchen 19Thema: Eine andere Gewerkschaftspolitik ist möglichReferent: Georg Erkinger (GLB-Sekretär Steiermark)Eine…

10.02.19: AK-Wahl Steiermark: Konsequent für Gerechtigkeit!

Vom 28.3-10.4.2019 finden in der Steiermark Arbeiterkammerwahlen statt. Die Vorzeichen gegenüber den Wahlen vor fünf Jahren haben sich geändert. Eines ist jedoch gleichgeblieben, wie bei der Wahl 2014 treten wieder sechs verschiedene Listen an. Neben FSG, ÖAAB-FCG, FA-FPÖ, AUGE/UG und GLB-KPÖ tritt auch die…

10.02.19: AK-Wahl NÖ: Für die Anliegen der Lohnabhängigen

Unter veränderten Bedingungen findet von 20. März bis 2. April 2019 in Niederösterreich die Wahl zur AK-Vollversammlung statt. So wie bereits bei den Wahlen von 2000 und 2004 regiert eine schwarz-blaue Koalition und ist die in der AK dominante SPÖ in die Opposition gedrängt…

10.02.19: AK-Wahl Wien: Was bisher geschah…

Der Gewerkschaftliche Linksblock war in der vergangenen Periode mit zwei Mandaten in der Vollversammlung der Wiener Arbeiterkammer, dem Parlament der meisten lohnabhängig Beschäftigten, vertreten. Das erscheint auf den ersten Blick wenig. Der GLB zählte mit den AK-Räten Robert Hobek und Gerhard Hauptmann jedoch zu…

08.02.19: AK-Wahl Salzburg: GLB konnte Position ausbauen

Das Halten der Zweidrittelmehrheit der FSG trotz Verlusten, ein deutlicher Zuwachs des ÖAAB/FCG der ihn wieder auf Platz 2 bringt, ebenso Zugewinne der Freiheitlichen Arbeitnehmer, hingegen ein Stimmen- und Mandatsverlust für AUGE/UG, jedoch ein deutlicher Zugewinn des GLB, der sein 2014 nach 25 Jahren…

08.02.19: AK-Wahl Tirol: GL verpasste Mandat nur knapp

Der Verlust der Zweidrittel-Mehrheit des ÖAAB/FCG, hingegen Zugewinne für FSG und FPÖ (anstelle der FA), ein Minus für Grüne-UG (anstelle AUGE/UG), das knappe Scheitern der Gewerkschaftlichen Linken an der Mandatshürde bei einem beträchtlichen Stimmengewinn im Vergleich zum GLB 2014 sowie Stimmverluste für die Liste…

07.02.19: AK-Wahl Vorarlberg: Der GLB war mit dabei

Der Verlust der absoluten Mehrheit für ÖAAB/FCG, Stimmen- und Mandatsgewinne für die FSG, ein leichtes Minus für die Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA) und ebenso für die Grünen-nahe Liste Gemeinsam, vier Mandate für die neu angetretene Migrant_innenliste Heimat aller Kulturen (HaK) eindeutig auf Kosten der Liste…

07.02.19: Arbeiterkammer soll kriminelle Unternehmen beim Namen nennen

Die Bedeutung der Arbeiterkammer als wirksame Interessenvertretung ist nicht nur für die vielen tausend Beschäftigten, die Jahr für Jahr direkt oder indirekt bei Konflikten um Arbeits- oder Sozialrecht, bei Insolvenzen und Kündigungen, im Konsument_innenschutz oder Mietberatung vertreten werden, sondern auch für alle Lohnabhängigen unumstritten,…