1. Mai: GLB für Arbeitszeitverkürzung

Aus der Rede von AK-Rat Peter Scherz

„Die Verteilungsfrage ist akut und stinkt zum Himmel.
Wenn wir gerade jetzt eine Verkürzung der Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich fordern, dann ist das kein Faschingsscherz – wie die Industriellenvereinigung behauptet, sondern wir meinen das ernst.
Wir brauchen eine Arbeitszeitverkürzung, weil sonst die Kolleginnen und die Kollegen in den Betrieben immer länger arbeiten müssen, während immer mehr Menschen draußen vor den Betrieben keine Arbeit haben.“

Das sagte der steirische Arbeiterkammerrat Peter Scherz (GLB) auf der 1. Mai-Kundgebung der steirischen KPÖ. Er betonte dass die Wirtschaftskrise das Versagen der neoliberalen Wirtschaftspolitik aufdeckt. Falsche Maßnahmen wie das angekündigte Belastungspaket der Regierung können in dieser Situation den Aufschwung wieder zunichte machen.