70 Jahre ÖGB

Nachdenkliche Gratulation seitens GLB Steiermark

„70 Jahre ÖGB sind eine lange Zeit und das beweist, dass eine starke Gewerkschaftsbewegung in Österreich für die arbeitenden Menschen wichtig war und bleiben wird,“ so die Geburtstagswünsche des Vorsitzenden des steirischen Gewerkschaftlichen Linksblocks und Arbeiterkammerrats Kurt Luttenberger.

Allerdings sollen diese Feierlichkeiten auch zum Nachdenken anregen. Die Einkommensungleichheit steigt in den letzten Jahren. Die soeben beschlossene Lohnsteuerreform bietet kaum mehr als einen Ausgleich der kalten Progression. Das Ziel einer Gegenfinanzierung mittels Vermögenssteuern hat der ÖGB klar verfehlt.

Seit 1980 sinken die Mitgliederzahlen im ÖGB und der Organisationsgrad in den Betrieben nimmt ab. Nach wie vor ungelöst ist auch die Frage demokratischer Strukturen innerhalb des ÖGB.Dazu der GLB-Vorsitzende Luttenberger: „Kämpferische Losungen in den Zeitschriften des ÖGB werden zu wenig sein, um die vorhandenen Probleme zu lösen. Wenn den oft richtigen Forderungen nicht auch Kampfmaßnahmen folgen, dann droht uns ein Verlust vieler Rechte, die der ÖGB in der Vergangenheit durchgesetzt hat“.

In diesem Sinne gilt es die Politik der Gewerkschaft zu ändern, damit der ÖGB in den nächsten Jahrzehnten wieder zu einer kämpferischen Organisation wird, die für Verbesserungen eintritt und sich nicht mit schleichenden Verschlechterungen begnügt.

Alles Gute zum Geburtstag!