AK-Wahl: Liste GLB-KPÖ verdoppelt

Vier Mandate in der steirischen Arbeiterkammer

Spitzenkandidat Kurt Luttenberger sieht in diesem Wahlergebnis eine Bestätigung der Arbeit des GLB, der konsequent die Interessen der arbeitenden Menschen vertritt und in diesem Wahlkampf den Kampf für höhere Löhne und gegen den steigenden Druck am Arbeitsplatz in den Vordergrund gestellt hat. Auch der Pflegeregress spielte in dieser Wahlauseinandersetzung eine bedeutende Rolle.

Kurt Luttenberger, Spitzenkandidat der Liste GLB-KPÖ: „Immer mehr arbeitende Menschen erkennen, wer ihre Verbündeten sind. Wir danken allen, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben, herzlich für ihre Unterstützung. Auf die arbeitenden Menschen in Österreich und besonders in der Steiermark kommen schwere Zeiten zu, in denen wir uns als verlässliche Partner erweisen wollen.“

Mit Kurt Luttenberger stand ein verlässlicher und erfahrener Betriebsrat und AK-Rat an der Spitze der Liste. Viel zum Erfolg beigetragen hat der in dieser Periode pensionierte ehemalige Magna-Betriebsrat und AK-Rat Peter Scherz, ohne dessen unermüdliche Arbeit der GLB heute nicht so gut dastehen könnte. Ein herausragendes Ergebnis erzielte die zweitgereihte Magna-Batriebsrätin Hilde Tragler an ihrem Arbeitsplatz, wo der GLB stimmenstärkste Liste wurde.