Andritz Hydro Weiz: Leiharbeiter werden abgebaut

Peter Scherz: Zweite Reservearmee des Kapitals

Bei der Firma Andritz Hydro (Vormals Elin) in Weiz werden etwa 150 Leiharbeiter nicht mehr weiter beschäftigt.
Der steirische GLB-Arbeiterkammerrat Peter Scherz nannte diese Nachricht am Dienstag einen Beweis dafür, dass sich die Unternehmer mit den Leiharbeitern eine zweite Reservearmee geschaffen haben: „Dass man mit Arbeitslosen Druck auf die Löhne und Gehälter ausüben kann, genügt seit einiger Zeit nicht mehr. Über die Leiharbeit kann man das alles noch viel flexibler gestalten.
Für die betroffenen Beschäftigten ist es aber ein schlechter Scherz der Unternehmer, wenn man mit ihnen umgeht wie mit Figuren auf dem Schachbrett.“