"Das ist ein wichtiges Signal - auch für uns"

Peter Scherz zur Streikaktion in Frankreich

„Der heutige Generalstreik in Frankreich ist ein wichtiges Signal auch für die Arbeiter in unserem Land“. Das stellte der steirische Linksblock-AK-Rat Peter Scherz am Donnerstag fest.
Diese Aktion zeigt – wie zuvor bereits Streiks und Demonstrationen in Italien, Portugal und Griechenland – dass die Menschen auf die Straße gehen und streiken, um zu verhindern, dass die Krise auf die einfachen Leute abgewälzt wird. Sie kämpfen um Arbeitsplätze, höhere Löhne und Sozialleistungen und werden in diesem Streik von 78 Prozent der Bevölkerung unterstützt.
Auch in Österreich muss nach Auffassung des GLB-Mandatars Peter Scherz die Stillhaltetaktik von ÖGB und AK bald ein Ende haben: „Sonst werden immer neue Pakete für die Banken geschnürt, während es für uns nur Belastungen, Kurzarbeit und am Ende Arbeitslosigkeit gibt“.

Der GLB erinnert daran, dass es nach dem Aktionstag am 28. März ein wichtiges Datum für die Gewerkschaftsbewegung geben wird. Der 16. März ist vom Europäischen Gewerkschaftsbund zum Kampftag gegen die Krise ausgerufen worden. Diesmal sollte die Gewerkschaft auch in Österreich auf die Straße gehen. Der GLB wird als Stimme aus dem betrieb dazu beitragen, dass Aktionen in unserem Land erfolgreich werden.