"Das ist kein Lottosechser für die Arbeiter"

Peter Scherz um Deal Magna -Opel

„Es ist keinesfalls sicher, dass nach der Übernahme von Opel durch Magna für den Standort Graz zusätzliche Aufträge beziehungsweise mehr Arbeitsplätze herausschauen. Etwas anderes ist aber eine Tatsache: Magna ist auf der einen Seite in der Lage, diese gigantische Übernahme durchzuziehen, hat aber auf der anderen Seite in Graz von den Beschäftigten einen Lohnverzicht verlangt“.
Das sagte Magna-Steyr-Betriebsrat Peter Scherz am Donnerstag zu den Berichten, dass General Motors jetzt bereit ist, dem Deal mit Magna zuzustimmen.

Peter Scherz: „Eines ist klar: Weder die Beschäftigten bei Magna noch die Arbeiter und Angestellten von Opel haben mit dieser Entscheidung einen Lottosechser gemacht. Jetzt kommt es darauf an, dass die Arbeitsplätze nicht großen Konzernentscheidungen und kontinentalen strategischen Plänen zum Opfer fallen.“