GLB Steiermark
KPÖ Steiermark > Haus Graz: Auf Kosten der Beschäftigten

Haus Graz: Auf Kosten der Beschäftigten

GLB-Stammtisch am 3. März um 17 Uhr

Stammtisch des GLB
Mittwoch, den 3. März 2010
um 17.00 Uhr im
Karl-Drews-Klub der KPÖ-Graz Lagergasse 98a
Thema:
„Haus Graz“
Privatisierung auf Kosten der Beschäftigten

Über die Auswirkungen auf die Beschäftigten berichtet
Mag. Alfred Strutzenberger, Dienstellenpersonalvertreter bei der Stadt
Graz.
Erfahrungen und Strategien können gemeinsam diskutiert werden.
Bringt interessierte Kolleginnen und Kollegen mit.

 

Share on Facebook Share on TwitterDiesen Beitrag bei Mr.Wong verlinken Diesen Beitrag bei Digg verlinken Diesen Beitrag bei Del.icio.us verlinken Ma.gnolia Diesen Beitrag bei Webnews verlinken Bookmark bei: Google Bookmark Bookmark bei: Yahoo! My Web

BERATUNG in Fragen des Arbeitslebens und Berufsalltags

Terminvereinbarung Tel. 0677 612 538 99

GLB-Servicetelefon Tel. 0677/612 538 99

glbglb-steiermarkat


Lebensqualität darf kein Privileg der Reichen sein!

Dafür steht der GLB:

  • 35-Stunden Woche
    bei vollem Lohnausgleich
  • Recht auf Arbeit für alle
    Löhne und Gehälter von denen man leben kann
  • Privatisierungsstopp
    Betriebe in öffentlicher Hand sichern Arbeitsplätze
  • Genügend Lehrplätze für die Jugend
    Und 500 Euro Mindest-Lehrlingsentschädigung
  • Pensionsantrittsalter 55/60 für alle
    Frauen 55 Jahre, Männer 60 Jahre