GLB Steiermark
KPÖ Steiermark > Kündigungen in Kindberg -Worte genügen nicht

Kündigungen in Kindberg -Worte genügen nicht

Peter Scherz fordert andere Wirtschaftspolitik

„Die 80 Kündigungen im Voest-Alpine Nahtlosrohrwerk Kindberg sind für mich der Beweis dafür, dass in der Krise schöne Worte nicht genügen: Wir brauchen eine andere Wirtschaftspolitik“.
Das sagte der steirische AK-Rat Peter Scherz (GLB) am Mittwoch.
Scherz: „Nach der Kurzarbeit kommen die Kündigungen – und die Arbeiter sind die ersten Opfer der Krise. Jetzt muss man mehr tun, als im Fernsehen schöne Worte zu sagen. Auch die Anhebung des Arbeitslosengeldes allein reicht nicht aus.
Eine andere Wirtschaftspolitik bedeutet auch mehr Einfluss der öffentlichen Hand. Gerade das Nahtlosrohrwerk in Kindberg, das früher verstaatlicht war, wäre ein Fall für die Steiermark-Holding.“

 

Share on Facebook Share on TwitterDiesen Beitrag bei Mr.Wong verlinken Diesen Beitrag bei Digg verlinken Diesen Beitrag bei Del.icio.us verlinken Ma.gnolia Diesen Beitrag bei Webnews verlinken Bookmark bei: Google Bookmark Bookmark bei: Yahoo! My Web

BERATUNG in Fragen des Arbeitslebens und Berufsalltags

Terminvereinbarung Tel. 0677 612 538 99

GLB-Servicetelefon Tel. 0677/612 538 99

glbglb-steiermarkat


Lebensqualität darf kein Privileg der Reichen sein!

Dafür steht der GLB:

  • 35-Stunden Woche
    bei vollem Lohnausgleich
  • Recht auf Arbeit für alle
    Löhne und Gehälter von denen man leben kann
  • Privatisierungsstopp
    Betriebe in öffentlicher Hand sichern Arbeitsplätze
  • Genügend Lehrplätze für die Jugend
    Und 500 Euro Mindest-Lehrlingsentschädigung
  • Pensionsantrittsalter 55/60 für alle
    Frauen 55 Jahre, Männer 60 Jahre