GLB Steiermark
KPÖ Steiermark > Magna: Betriebsrat lehnt Gehaltsverzicht ab

Magna: Betriebsrat lehnt Gehaltsverzicht ab

Feste Haltung ist ein positives Signal für Arbeiter und Angestellte

Nach Auffassung von Peter Scherz – Arbeiterbetriebsrat bei Magna-Steyr-Graz und steirischer AK-Rat des GLB – ist eine feste Haltung von Angestelltenbetriebsrat und Belegschaft zu den vom Management geforderten Lohnkürzungen über den Konzern hinaus wichtig.
Scherz: „Es geht darum, einen Dammbruch zu verhindern und die Kaufkraft der Beschäftigten zu erhalten. Deshalb ist es wichtig, dass Betriebsrat und Gewerkschaft heute ein Signal dafür gesetzt haben, dass Lohnverzicht der falsche Weg ist.
Das Management von Magna sollte sich lieber um Aufträge für das Werk in Graz kümmern, statt an der Lohnspirale zu drehen. Die jetzige Diskussion werde vor allem deshalb geführt,
um den Aktienkurs des Unternehmens zu stützen. Peter Scherz: „Welchen Grund sollten Mitarbeiter haben, auf ihren Lohn zu verzichten?“

Frontal Österreich

Peter Scherz in den Medien

Scherz.pdf

pdf, 1.8M, 04/16/09, 273 downloads

frontal_scherz.pdf

pdf, 1.4M, 04/16/09, 650 downloads

 

Share on Facebook Share on TwitterDiesen Beitrag bei Mr.Wong verlinken Diesen Beitrag bei Digg verlinken Diesen Beitrag bei Del.icio.us verlinken Ma.gnolia Diesen Beitrag bei Webnews verlinken Bookmark bei: Google Bookmark Bookmark bei: Yahoo! My Web

BERATUNG in Fragen des Arbeitslebens und Berufsalltags

Terminvereinbarung Tel. 0677 612 538 99

GLB-Servicetelefon Tel. 0677/612 538 99

glbglb-steiermarkat


Lebensqualität darf kein Privileg der Reichen sein!

Dafür steht der GLB:

  • 35-Stunden Woche
    bei vollem Lohnausgleich
  • Recht auf Arbeit für alle
    Löhne und Gehälter von denen man leben kann
  • Privatisierungsstopp
    Betriebe in öffentlicher Hand sichern Arbeitsplätze
  • Genügend Lehrplätze für die Jugend
    Und 500 Euro Mindest-Lehrlingsentschädigung
  • Pensionsantrittsalter 55/60 für alle
    Frauen 55 Jahre, Männer 60 Jahre