GLB Steiermark
KPÖ Steiermark > Offener Brief Nulllohnrunde

Offener Brief Nulllohnrunde

GLB Aichfeld an Landesregierung

Sehr geehrter Herr Landeshauptmann!
Sehr geehrter Herr Landeshauptmann Stellvertreter!
Der GLB Aichfeld unterstützt die Forderungen der Gemeindebediensteten um eine Abgeltung der Inflationsrate. Die tatsächliche Inflationsrate – berechnet aus dem Warenkorb des täglichen Bedarfs – liegt laut Studie der Arbeiterkammer schließlich bei ca. 6,9 %. Daher ist es legitim, eine Lohn -und Gehaltserhöhung von 3,5 % zu fordern.
Eine Nulllohnrunde können wir uns nur bei Spitzenverdienern in Land und Gemeinden vorstellen, wenn das Jahreseinkommen mehr als 60.000 EUR beträgt. Bei allen anderen Beschäftigten tritt der GLB für eine Abgeltung der Inflation ein, um die Kaufkraft zu erhalten.
Glück auf!
Gewerkschaftlicher Linksblock im Aichfeld

gemeinde_flugi aichfeld dez 2012_scr.pdf

pdf, 275.6K, 12/15/11, 88 downloads

 

Share on Facebook Share on TwitterDiesen Beitrag bei Mr.Wong verlinken Diesen Beitrag bei Digg verlinken Diesen Beitrag bei Del.icio.us verlinken Ma.gnolia Diesen Beitrag bei Webnews verlinken Bookmark bei: Google Bookmark Bookmark bei: Yahoo! My Web

BERATUNG in Fragen des Arbeitslebens und Berufsalltags

Terminvereinbarung Tel. 0677 612 538 99

GLB-Servicetelefon Tel. 0677/612 538 99

glbglb-steiermarkat


Lebensqualität darf kein Privileg der Reichen sein!

Dafür steht der GLB:

  • 35-Stunden Woche
    bei vollem Lohnausgleich
  • Recht auf Arbeit für alle
    Löhne und Gehälter von denen man leben kann
  • Privatisierungsstopp
    Betriebe in öffentlicher Hand sichern Arbeitsplätze
  • Genügend Lehrplätze für die Jugend
    Und 500 Euro Mindest-Lehrlingsentschädigung
  • Pensionsantrittsalter 55/60 für alle
    Frauen 55 Jahre, Männer 60 Jahre