Peter Scherz: "Unsere Sorgen sind Kurzarbeit und Gehaltsverzicht"

Stellungnahme zum bevorstehenden Magna-Opel- Deal -ORF-Steiermark

Peter Scherz, Arbeiterbetriebsrat bei Magna-Steyr-Graz und steirischer GLB AK-Rat stimmt nicht in den herrschenden Jubel über die bevorstehende Übernahme von Opel durch Magna und die russische Sber-Bank ein.
In einem Interview mit dem ORF erklärte er am Dienstag unter anderem:

„Eher abwartend sieht hingegen Arbeiterbetriebsrat Peter Scherz (KPÖ) den Einstieg von Magna bei Opel. Laut Scherz haben die Kollegen bei Magna jetzt andere Sorgen. Als Beispiele nennt er Kurzarbeit und Gehaltsverzicht.
Scherz hofft, dass die Arbeitsplätze abgesichert werden. Den Beschäftigten in Graz würde "das Verständnis dafür fehlen", dass von ihnen ein Beitrag zur Krise gefordert wird, während es bei dem Deal mit Opel "um Millionen und Milliarden" gehe. "