Petition gegen 12-Stunden-Arbeitstag gestartet

Kurt Luttenberger, Arbeiterkammerrat GLB aktiv gegen 12-Stunden-Arbeitstag

Kurt Luttenberger, Arbeiterkammerrat des Gewerkschaftlichen Linksblock und Spitzenkandidat der Liste GLB-KPÖ bei der steirischen AK-Wahl, hat eine Petition gegen den 12-Stunden-Arbeitstag gestartet.

„Konkret fordere ich den Bundeskanzler auf, diesen Anschlag auf die arbeitenden Menschen sofort abzustellen“, so Luttenberger. Sobald der 12-Stundentag einmal über Gleitzeit ermöglicht wird, wird enormer Druck auf Betriebsräte erzeugt. Mit dem Arbeitsplatz-Argument ist jeder Betriebsrat erpressbar, wenn es heißt: entweder 12-Stunden über eine Gleitzeitvereinbarung oder Personalabbau. Besonders schwierig sei die Situation von an Eltern mit Betreuungspflichten.

Kurt Luttenberger: „Im Klartext bedeutet der Vorschlag, dass Beschäftigte unter dem Titel „Gleitzeit“ nach den Bedürfnissen des Unternehmens arbeiten sollen – bei gleichzeitiger Abschaffung der Überstundenzuschläge. Bei Gleitzeit gibt es keine Zuschläge.“

Luttenberger hat eine Petitions ins Leben gerufen und ersucht um Unterstützung:
https://www.openpetition.de/petition/online/nein-zum-12-stunden-arbeitstag