GLB Steiermark
KPÖ Steiermark > Postraub: Nach Volksbegehren jetzt Aktionen vorbereiten

Postraub: Nach Volksbegehren jetzt Aktionen vorbereiten

Stellungnahme des steirischen GLB

Das „Postraubvolksbegehren“ hat über 140.000 Unterschriften erreicht und muss im Parlament behandelt werden. Das ist ein wichtiger Erfolg, zu dem auch GLB und KPÖ mit ihrer Unterstützung beigetragen haben. Jetzt besteht aber die Gefahr, dass SPÖ und ÖVP ihren Zusperrkurs trotzdem beinhart weiterführen und auf dieses Ergebnis keine Rücksicht nehmen.

Das stellten die beiden steirischen AK-Räte Kurt Luttenberger und Peter Scherz am Dienstag fest. Der Linksblock weist deshalb darauf hin, dass jetzt die Vorbereitung ernsthafter gewerkschaftlicher Aktionen auf der Tagesordnung stehen sollte. Wenn die Beschäftigten gemeinsam mit der Bevölkerung handeln, die ihre Postämter erhalten will, ist in der Sache Postamtsschließungen noch nicht aller Tage Abend.

 

Share on Facebook Share on TwitterDiesen Beitrag bei Mr.Wong verlinken Diesen Beitrag bei Digg verlinken Diesen Beitrag bei Del.icio.us verlinken Ma.gnolia Diesen Beitrag bei Webnews verlinken Bookmark bei: Google Bookmark Bookmark bei: Yahoo! My Web

BERATUNG in Fragen des Arbeitslebens und Berufsalltags

Terminvereinbarung Tel. 0677 612 538 99

GLB-Servicetelefon Tel. 0677/612 538 99

glbglb-steiermarkat


Lebensqualität darf kein Privileg der Reichen sein!

Dafür steht der GLB:

  • 35-Stunden Woche
    bei vollem Lohnausgleich
  • Recht auf Arbeit für alle
    Löhne und Gehälter von denen man leben kann
  • Privatisierungsstopp
    Betriebe in öffentlicher Hand sichern Arbeitsplätze
  • Genügend Lehrplätze für die Jugend
    Und 500 Euro Mindest-Lehrlingsentschädigung
  • Pensionsantrittsalter 55/60 für alle
    Frauen 55 Jahre, Männer 60 Jahre