GLB Steiermark
KPÖ Steiermark > Steiermark: GLB ist Liste 5 bei der AK-Wahl

Steiermark: GLB ist Liste 5 bei der AK-Wahl

Liste am Montag eingereicht - Scherz Spitzenkandidat -11 Betriebsräte auf dem Wahlvorschlag

Bei der AK-Wahl 2009 ist der Gewerkschaftliche Linksblock (GLB) die Liste 5. Der KandidatInnenvorschlag, der 30 Personen umfasst, wurde am Montag offiziell eingereicht. Spitzenkandidat ist der bisherige AK-Rat und Magna-Steyr-Betriebsrat Peter Scherz.
Scherz: „In Krisenzeiten wie heutzutage brauchen die arbeitenden Menschen in der AK eine Stimme aus dem Betrieb. Es ist für uns Auftrag und Verpflichtung, gerade jetzt dafür einzutreten, dass in Zeiten des Personalabbaus die Rechte der Arbeiter und Angestellten nicht mit Füßen getreten werden.
11 der 30 KandidatInnen sind Betriebsräte, vor allem aus dem Bereich der Metallindustrie, Frauen machen ein Drittel der eingereichten KandidatInnenliste aus.

Wahlziel ist die Verteidigung des GLB-Mandates in der steirischen AK-Vollversammlung.

Die ersten 10 KandidatInnen: 1.: Peter Scherz, BR Magna-Steyr Graz; 2.: Kurt Luttenberger, BR bfi Steiermark; 3.: Dr. Birgit Kampl, VA-Zeltweg, groupit.; 4.: Dietmar Zechner, BR Sandvik Mining Construction, Zeltweg; 5.: Hilde Tragler, BRin Magna-Steyr, Graz; 6.: Walter Theisl, BR Manpower Graz; 7.: Kirsten Felbinger, IHB Graz; 8.: Max Korp, BR Magna Powertrain Lannach; 9.: Sarah Reibnegger, Tischlereilehrling, St. Martin/Sulmtal; 10.: Peter Spannring, VA Austria Draht, Donawitz.

 

Share on Facebook Share on TwitterDiesen Beitrag bei Mr.Wong verlinken Diesen Beitrag bei Digg verlinken Diesen Beitrag bei Del.icio.us verlinken Ma.gnolia Diesen Beitrag bei Webnews verlinken Bookmark bei: Google Bookmark Bookmark bei: Yahoo! My Web

BERATUNG in Fragen des Arbeitslebens und Berufsalltags

Terminvereinbarung Tel. 0677 612 538 99

GLB-Servicetelefon Tel. 0677/612 538 99

glbglb-steiermarkat


Lebensqualität darf kein Privileg der Reichen sein!

Dafür steht der GLB:

  • 35-Stunden Woche
    bei vollem Lohnausgleich
  • Recht auf Arbeit für alle
    Löhne und Gehälter von denen man leben kann
  • Privatisierungsstopp
    Betriebe in öffentlicher Hand sichern Arbeitsplätze
  • Genügend Lehrplätze für die Jugend
    Und 500 Euro Mindest-Lehrlingsentschädigung
  • Pensionsantrittsalter 55/60 für alle
    Frauen 55 Jahre, Männer 60 Jahre