GLB Steiermark
KPÖ Steiermark > "Wenn´s drauf ankommt, muss man sich wehren"

"Wenn´s drauf ankommt, muss man sich wehren"

Peter Scherz (GLB) solidarisiert sich mit Warnstreik der Post

Der heutige Warnstreik der Postbediensteten findet die volle Unterstützung des Gewerkschaftlichen Linksblocks (GLB). Das erklärte der steirische AK-Rat Peter Scherz am Mittwoch. Peter Scherz: „Wenn es darauf ankommt, dann muss man sich selber wehren und gemeinsam auftreten. Das gilt für die Post-Beschäftigten, aber auch für die Arbeiter und Angestellten in vielen anderen Bereichen.
Ohne Druck von unten werden nämlich diese Menschen alle lasten der Krise tragen müssen.“
Peter Scherz erinnerte an den einstimmigen Beschluss der Arbeiterkammervollversammlung zur Unterstützung der Forderungen der Post-Beschäftigten und drückte die Hoffnung aus, dass dieser Arbeitskampf zum Erfolg führen wird.

 

Share on Facebook Share on TwitterDiesen Beitrag bei Mr.Wong verlinken Diesen Beitrag bei Digg verlinken Diesen Beitrag bei Del.icio.us verlinken Ma.gnolia Diesen Beitrag bei Webnews verlinken Bookmark bei: Google Bookmark Bookmark bei: Yahoo! My Web

BERATUNG in Fragen des Arbeitslebens und Berufsalltags

Terminvereinbarung Tel. 0677 612 538 99

GLB-Servicetelefon Tel. 0677/612 538 99

glbglb-steiermarkat


Lebensqualität darf kein Privileg der Reichen sein!

Dafür steht der GLB:

  • 35-Stunden Woche
    bei vollem Lohnausgleich
  • Recht auf Arbeit für alle
    Löhne und Gehälter von denen man leben kann
  • Privatisierungsstopp
    Betriebe in öffentlicher Hand sichern Arbeitsplätze
  • Genügend Lehrplätze für die Jugend
    Und 500 Euro Mindest-Lehrlingsentschädigung
  • Pensionsantrittsalter 55/60 für alle
    Frauen 55 Jahre, Männer 60 Jahre